GLOSSAR ABRÜSTUNG

2) ABC-Waffen / Massenvernichtungswaffen

• Kernwaffenfreie Zonen


Gebiete, die frei von Atomwaffen sind, werden als atom- bzw. kernwaffenfreie Zonen bezeichnet. Als regionales Sicherheitskonzept ergänzen sie den Nichtverbeitungsvertrag. Atomwaffenfreie Zonen unterstützen die Stabilität einer Region und stellen die vollständige Abwesenheit von Kernwaffen im jeweiligen Vertragsgebiet sicher.
Völkerrechtliche Verträge über atomwaffenfreie Zonen bestehen für Afrika, die Antarktis, Lateinamerika und die Karibik, Südostasien, Zentralasien und Südpazifik. Damit ist fast die gesamte südliche Hemisphäre atomwaffenfrei. Im Gespräch ist außerdem die Einrichtung einer kernwaffenfreien Zone im Nahen Osten. In Deutschland sind mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag die neuen Bundesländer und die Stadt Berlin atomwaffenfreie Zone, in der auch NATO-Truppen beispielsweise nicht stationiert werden dürfen.

Weltkarte nuklearwaffenfreier Zonen. Quelle: UNODA