1566-Arbeitsgruppe

Nach dem Terroranschlag in London 2005. Foto: Xochistlahuaca (flickr.com)

Die nach der 2004 verabschiedeten Resolution 1566 benannte Arbeitsgruppe des Sicherheitsrats beschäftigt sich mit der Prüfung möglicher praktischer Maßnahmen gegen Einzelpersonen oder Gruppierungen, die in Verbindung mit terroristischen Aktivitäten stehen und nicht bereits durch das Al-Qaida- und Taliban-Sanktionsregime erfasst sind. Die Arbeitsgruppe befasst sich außerdem mit der Untersuchung einer Errichtung eines internationalen Fonds für Terrorismusopfer.


Internetseite: Security Council Working Group Established Pursuant to Resolution 1566 (2004)